Die Löwen brüllen wieder! Die besten Produkte aus der neuen DHDL Staffel!

   
     Sie haben Fragen zu Ihrem Business-Kredit?

Kontaktieren Sie uns!

E-Mail: info@businesskredit.net
Tap To Call

„Das hat gedümmelt!“ – Doch kein Deal für DasKaugummi und Holzpost

DHDL

Was passierte mit den Dümmel Deals nach der Show?

Die Zuschauer von Folge 7 der dritten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ staunten nicht schlecht: Six in a row – gleich sechs Mal am Stück schlug Investor Ralf Dümmel zu. Premiere in der Löwenhöhle! Insgesamt bekamen sechs von sieben Pitches in der Folge den Zuschlag. Auch das ist ein Novum. Die sechs Gründerteams von DasKaugummi, Grüezi Bag, Caketales, Holzpost, VeggiePur und zuletzt auch noch GlowGarage sahnten mächtig ab. Doch wie immer ging es danach in Detail-Gespräche mit dem Investor und die viel gefürchtete Due Diligence. Nach der Aufzeichnung im März sind mittlerweile bereits zwei der Dümmel-Deals gescheitert.

„Das hat gedümmelt!“ meinte Jochen Schweizer nur nach dem sechsten eingesackten Deal seines rechten Sitznachbarn. Ob Dümmel die Deals nun in einem Zug nacheinander abgefertigt hat, steht einmal außen vor – denn bekanntlich sind die Pitches zusammengeschnitten und nicht zwangsläufig auch in der Reihenfolge, wie sie später der TV-Zuschauer sieht, abgelaufen. Jedenfalls war Folge 7 in Staffel 3 weniger die Höhle der Löwen, vielmehr die Dümmel-One-Man-Show. Was auch den Trend der vorangegangenen Folgen bestätigte: Denn anders als die meisten seiner Investorenkollegen, fackelt der Chef von DS-Produkte nicht lange und gibt sich investierfreudig.

Dümmel on fire: Mr. Regal in Spendierlaune

Klar für den Zuschauer zu erkennen: Dümmel scheint die Löwenhöhle zu nutzen, um fleißig die Regale seiner Vertriebspartner aufzufüllen. Als „Mister Regal“ wurde er deshalb schon des Öfteren von Carsten Maschmeyer bezeichnet, der sich in der Höhle mehr und mehr zum ratschlagfreudigen Mentor der pitchenden Gründer entwickelt, aber nur selten auch einmal sein Portmonee öffnet.

Ganz zurückgezogen in die Rolle der Zuhörerin scheint sich die einzige Frau im Löwenrudel, Judith Williams, zu haben. Selbst bei wie für sie zugeschnittenen Produkten agiert sie zögerlich. Bei My Beauty Lights hatte sie jüngst noch zugeschlagen, gemeinsam mit Dümmel – doch mittlerweile hat sich die Homeshopping-Queen aus dem Deal wieder zurückgezogen. Dümmel, na klar, übernahm als alleiniger Rudelsführer. Auch Frank Thelen scheint die Pitches in der dritten Staffel kritischer zu bewerten als noch zuvor. Negative Erfahrungen aus den vorangegangenen Deals? Bevor der Dümmel kam, war eigentlich Jochen Schweizer der „Investor mit Herz“, der auch einmal jungen Gründern mit noch nicht so ausgereiften Konzepten eine Chance gab. In diese Rolle scheint jetzt Ralf Dümmel zu schlüpfen.

Diese Dümmel-Deals sind fix

„Ich helfe euch!“ – „Das gehört ins Regal!“ Mit solchen kurzen, knackigen Sprüchen zückte er seinen Block und verteilte mal so in einer Sendung 775.000 Euro. Vielleicht auch im Wissen, dass nach den Pitches die meisten Deals doch nicht zu Stande kommen würden. So geschehen auch diesmal: Ausgerechnet die sympathischen Gründer von DasKaugummi (mit dem Neffen von Til Schweiger) gingen am Ende doch noch leer aus. Man habe sich aber im Guten getrennt, versichert Dümmel, der das Startup trotdem noch unterstützen möchte. Dasselbe mit dem Holzpost-Deal, der Postkarte aus Holz. Drei Deals aus der historischen Show sind mittlerweile dingfest: Bei Caketales, VeggiePur und auch GlowGarage seien die Gelder bereits geflossen. Mit Grüezi Bag werde derzeit noch verhandelt.

Post Tagged with

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.